Die Cossiers von Mallorca

Es handelt sich um die Feste des Schutzpatrons und die Menschen wollen ihn feiern. Es ist Sommer und die Sonne durchflutet alle Ecken des Dorfes, das mit Girlanden geschmückt, die eine besondere Farbe verleihen, aufgewacht ist. Plötzlich taucht ein Dämon auf und rennt mit einer Mischung aus Angst und Belustigung den fliehenden Kindern hinterher.

Bei einem Besuch in Algaida oder Montuiri während ihrer Schutzheiligenfeierlichkeiten, kann man überrascht sein, wenn man durch die Straßen spaziert und junge Menschen in Röcken, Strohhüten und Taschentüchern in der Hand sieht, die um eine Dame tanzen; während ein Dämon die Zuschauer provoziert.

Dieses Fest findet nicht nur in diesen Orten des Pla de Mallorca statt, sondern auch in Alaró, Inca, Manacor, Consell oder Soller. Obwohl in all diesen Orten die Feste ähnlich sind, hat jedes von ihnen seine Besonderheiten.

Ursprung des Rituals und seine Etymologie

Über den Ursprung des Ritus oder des Wortes selbst, ist man sich nicht einig.

Einige Gelehrte begründen seinen Beginn mit der Ankunft der Bevölkerung aus dem Königreich von Aragon, nach der Eroberung und Vertreibung der Muslime, und verbunden mit den Fronleichnamsfeiern.

Anderen Auslegungen zufolge stammt der Tanz von den „entremeses“, kurzen theatralischen Stücken in Prosa oder Versen, die während der Fronleichnamsprozession aufgeführt und erstmals im Jahr 1554 auf Mallorca dokumentiert wurden.

Andere, weniger einschränkende Interpretationen, verweisen den Ursprung von Dels Cossiers auf schottische Tänze, auf Feiern der klassischen Zeit und sogar auf neolithische Rituale.

Was die Herkunft des Namens betrifft, so scheint dieser vom katalanischen Wort „Cossía“ abzustammen, dessen Ursprung im mozarabischen Begriff „Kosasaïr“ liegt, der schließlich vom lateinischen Wort „Cursus“ abstammt. Die Bedeutung des Begriffs Cossia ist „Korridor“. Der Tanz und der Lauf durch die Ortschaft würden diese Version rechtfertigen.

Die Cossiers

Während des Tanzes umstellen die sechs Cossiers die Dame in Form eines Quadrat oder Quadrats, als Darstellung des Schutzes

Der Cossier ist ein junger Mann in Hose und Hemd, darüber Rock und Schärpe. Der größte Teil der Kleidung ist weiß, die Hose, das Hemd, die Strümpfe und die Schuhe, und die Farbnote wird durch den Rock und die Schärpe gegeben, die normalerweise rosa, grün oder gelb sind.

Auf der Schärpe sind mehrere farbige Bänder angebracht, die einige den alten Bändern zuschreiben, die den Gewinnern der les curses oder Rennen übergeben wurden. Dies bestätigt die Theorie des etymologischen Ursprungs in Verbindung mit Cossía bestätigt, die im Vorfeld dargelegt wurde.

Cossiers Algaida baja 1

Ein aus Palmenblättern angefertigter Hut mit weit aufgeschlagenen Flügeln, geschmückt mit Blumen und seligen Figuren, bedeckt sein Haupt. In ihren Spitzenstrümpfen befinden sich zahlreiche Schellen, die während des Tanzes den Schlag der Trommel und des fabiol begleiten. In ihren Händen halten die Cossiers Basilikum- oder Mastixzweige und gleichfarbige Taschentücher, die ihre Röcke, Schärpen und Bänder schmücken.

Dieses Outfit hat eine große weibliche Last, und seine Bedeutung muss in den Bräuchen des 16. Jahrhunderts liegen, als die Cossiers zum ersten Mal dokumentiert werden. Es steht im Zusammenhang mit der Feier der Ernte und der Beschwörung der Fruchtbarkeit.

Die Dame

Die Dame ist die Protagonistin der Feierlichkeit. Ihre fast ausschließlich weiße Kleidung wird durch einen Hut mit farbigen Details und, ebenso wie die Cossiers, durch eine Schärpe und Bänder ergänzt, außerdem hält sie einen Strauch Basilikum oder Mastix in der Hand.

Die Dame ist nicht immer wirklich eine Frau gewesen. An bestimmten Orten war die Dame viele Jahre lang ein junger Mann, der sich hinter einer femininen Kleidung versteckte.

Der Dämon

Teufel sind Figuren, die wir oft auf Mallorca und im gesamten Mittelmeerraum finden. Der Dämon ist in aggressive Farben gekleidet und mit Darstellungen der Hölle, Schlangen und Reptilien geschmückt. Er trägt eine große, unverhältnismäßige Maske mit großen Reißzähnen und verdrehten Hörnern, die Kindern Angst einflößen.

Als Kuriosität möchten wir erwähnen, dass im Rathaus von ¿? eine alte Maske aus Beginn des 19. Jahrhunderts ausgestellt ist.

Das Ritual

Während die Dame und die Cossiers Teil des ursprünglichen Tanzes sind, wurde die Figur des Teufels später eingeführt, möglicherweise aus religiösen Gründen.

Die Interpretation des ursprünglichen Tanzes könnte mit dem Fruchtbarkeitsritual, der Feier der guten Ernte und der Anrufung für die kommenden Jahre verbunden sein.

Mit der Einführung des Dämons, geht der Tanz dazu über den ständigen Kampf des Guten gegen das Böse zu repräsentieren. Der Dämon, der das Böse verkörpert, versucht sich der Dame zu nähern, während die Cossiers dies verhindern.

Cossiers Algaida 2 baja 1

Die Cossiers von Montuiri

Die Cossiers von Montuiri feiern das Ritual jeden 15., 23. und 24. August.

Am 15. August, ziehen die Cossiers in Montuïri, begleitet vom Teufel, durch die Stadt, tanzen vor Geschäften und Cafés, um abschließend auf der Plaza Mayor zwei weitere Tänze auf einem Gerüst aufzuführen.

Der Teufel jagt nach dem Tanz oder während des Laufes die Kinder, die ihn provozieren, indem sie banya verda schreien, was grünes Horn bedeutet.

Am Nachmittag des 23. August füllt sich die Plaza Mayor von Montuiri mit Menschen, die darauf warten, dass die Cossiers in Begleitung der Dame das Rathaus verlassen. Der Dämon ist unberechenbar; es kann jederzeit von überall erscheinen.

Die Gruppe der Tänzer begleitet die Priester zur Kirche. Am Ausgang des Tempels tanzt die Gruppe erneut durch die Stadt, gefolgt von den Einwohnern und Besuchern.

Am 24. August, dem Festtag von Sant Bartomeu, dem Schutzpatron der Stadt, kündigt der Klang der Xeremies um 9 Uhr morgens vom Glockenturm der Kirche den Beginn des Tages an.

Noch einmal verlassen die Cossiers und der Teufel das Rathaus, tanzen auf dem Gerüst und beginnen einen neuen Rundgang durch die Stadt. Später begleiten sie die Behörden zur Kirche, wo sie “l’Oferta” tanzen.

Termine, um die Cossiers zu sehen

In Algaida am 16. Januar und 24. und 25. Juli; in Montuiri am 15., 23. und 24. August; in Pollença am 2. August; in Manacor am letzten Freitag im Mai; in Alaró am letzten Samstag im Mai und am 16. August.

Melden Sie sich für unseren monatlichen Newsletter

  • Todas
  • Blog
  • Events
  • Events
  • Gesundheit
  • Gesundheit
  • Gourmet
  • Küchenrezepte
  • Turismo
  • Unkategorisiert

Treurer Circle

If you’re part of our circle of friends you will have lots of benefits.
You can be part of it from the first purchase.

Advantages

Being a member of the Treurer Club will give you access to the exclusive sale of "novell oil" during the month of November.

Are you planning to travel to Mallorca? We would like to meet you! Come visit us and make the complete tour around our farm at no cost (free admission for 2 adults, prior booking required).

Membership requirements

You can belong to our circle, by meeting two simple conditions:

Have purchased at least two boxes of product in the last 12 months.

Be registered in our newsletter.

Abrir chat
1
We're here to help you
Treurer EVOO
Hola! | Hi!
¿En qué podemos ayudarte? | How can we help you?